Teilen:  
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Kinderrechte

Auszug aus unserem Schulprogramm

Die 10 wichtigsten Kinderrechte und deren Umsetzung in unserer Schule

1. Gleichheit

Alle Kinder haben die gleichen Rechte. Kein Kind darf benachteiligt werden. (Artikel 2)

„Wir behandeln alle gleich, die Rechte und Regeln gelten für alle ohne Ausnahme – gleich nach den individuellen Bedürfnissen. Kein Kind bleibt zurück!… .“

2. Gesundheit

Kinder haben das Recht gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden. (Artikel 24)

„Gesundes Frühstück, keine zuckerhaltigen Getränke, richtiges Zähneputzen, Körperhygiene…“

3. Bildung

Kinder haben das Recht zu lernen und eine Ausbildung zu machen, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht. (Artikel 28)

„Verpflichtung zum Erfüllen des Lehrplanes auf verschiedenen Ebenen/Differenzierung, allgemeine Schulordnung…“

4. Spiel und Freizeit

Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein. (Artikel 31)

„Angebote auf dem Pausenhof als Ausgleich zum Lernen, Lernpausen, in der Klasse, in der Regenpause, in der OGS…“

5. Freie Meinungs­äußerung und Be­teiligung

Kinder haben das Recht bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen, was sie denken. (Artikel 12 und 13)

„Im Klassenrat, in der Kinderkonferenz, als Klassensprecher:in…“

6. Schutz vor Gewalt

Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung. (Artikel 19, 32 und 34)

„Erste Hilfe im Streit, Schulordnung „An meiner Schule fühle ich mich wohl…“

7. Zugang zu Medien

Kinder haben das Recht sich alle Informationen zu beschaffen, die sie brauchen, und ihre eigene Meinung zu verbreiten. (Artikel 17)

„Internetzugang – geschützt – geeignete Kinderseiten für vielfältige Informationen (siehe Links), Aufklärung im Unterricht, Internetführerschein, Medienkompetenzrahmen…“

8. Schutz der Privats­phäre und Würde

Kinder haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden. (Artikel 16)

„Kein Auslachen, gute Atmosphäre, „warme Dusche“, „Aktiv gegen Gewalt“, Wertschätzung, jeder ist anders, Gender/ Diversität…“

9. Schutz im Krieg und auf der Flucht

Kinder haben das Recht im Krieg und auf der Flucht besonders geschützt zu werden. (Art. 22 und 38)

„Wir sensibilisieren mit besonderen Unterrichtsinhalten, auch im Fach Religion, für diese Problematik“

10. Besondere Für­sorge und För­derung bei Behin­derung

Behinderte Kinder haben das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung, damit sie aktiv am Leben teilnehmen können. (Artikel 23)

„Wir sind eine Schule für gemeinsames Lernen. Schulidee: Alle in einem Boot…“