Teilen:  
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Jugend­sanitäter­ausbildung

Unsere Jungendsanitäter:innen melden sich im Juni des dritten Schuljahres freiwillig zur Ausbildung an. Diese findet dann an drei Nachmittagen in der Schule statt. Die Kinder werden professionell von einer Ausbildungskraft der Johanniter geschult. Die Kosten der Ausstattung werden vom Förderverein getragen. Jugendsanitäter unterstützen die aufsichtsführende Lehrerin auf dem Schulhof in den Hofpausen. Immer wieder passieren während der Hofpausen kleinere Unfälle. Zum Beispiel fallen Kinder hin, ziehen sich dabei Schürfwunden oder andere Verletzungen zu. Die Kinder werden dann von den jungen Sanitäter:innen in das Verbandzimmer in die Schule geführt und dort fachgerecht behandelt. Oft müssen verletzte Kinder auch nur getröstet und beruhigt werden. 

Die Jugendsanitäter:innen führen ihre Aufgabe sehr verantwortungsvoll aus. Sie haben festgelegte Dienstzeiten, führen die Verbandtasche immer bei sich und tragen eine gelbe Warnweste, so dass sie auf dem Schulhof schnell zu erkennen sind. Die Verbandtasche wird regelmäßig mit neuen Materialien aufgefüllt. Zu ihrer Arbeit gehört auch das Eintragen der Verletzungen in das Verbandbuch