Projekte
(Mit dem Mauszeiger auf die Zeilen klicken, dann werden die Beiträge angezeigt.)

Projekt "Mut tut gut"

Die Sponsoren von "Mut tut gut":

  • Kreissparkasse Köln
  • Förderverein für Kinder und Jugendliche in Lindlar (KiJu)
  • Dipl.-Ing. Horst Markmann
  • Edeka-Markt Braun aus Schmitzhöhe

Projektwoche 2019

Einige Bilder der Projektwoche hier

Und ein Bericht übers
Metabolon

Neue Bilder zu Henfop

Unser Henfop-Patenkind

Unser Patenkind Godfrey aus Malawi konnte seine schulische Ausbildung erfolgreich beenden und die Patenschaft läuft nun für Lydia Petro weiter. Wir hoffen und wünschen ihr, dass auch Sie mit unserer Unterstützung einen erfolgreichen Schulabschluss erreichen kann.

Verein Musiklehrer Overath

Zu den Bildern

Zur Information:

Musikschule in der VHS Overath/Rösrath
Schulstr. 15

51491 Overath
Telefon: 02204/972325, Fax: 02204/972322
E-Mail-Adresse:
sl@vhsor.de
Internet:
http://www.vhsor.de
Musikschulleitung: Heike Herrmann-Behrendt (ab 01.05.2018)

Philharmonie Köln 25.1.19

Schmitzhöher Schulkinder beim Jubiläumskonzert
in der Philharmonie Köln


Am 25.1.19 besuchten alle Schulkinder das Jubiläumskonzert des Gürzenich Orchesters
„Wer hat Gürzi den Ohrwurm geklaut?".
Gespielt wurden vom Orchester „Ohrwürmer"
der klassischen Musik von Brahms, Schubert, Offenbach u.a.
Nicht nur die Beispiele aus der klassischen Musik begeisterten die Kinder,
auch die Atmosphäre im großen Konzertsaal war auch für alle Kinder sehr beeindruckend.

zur Webpage Philharmonie

Zu den
Bildern

Umwelttheater

Theaterstück "Motte will Me(h)er"

Zu den Bildern

Projekt Eichhörnchen, Specht & Co.

Projekt „Eichhörnchen, Specht und Co.“ in den Schuleingangsklassen.

Am 10.6.2021 bekamen die Schuleingangsklassen Besuch vom Naturmobil Oberberg. Für das Projekt „Eichhörnchen, Specht und Co.“ machten sich die Elos und Gabis auf den Weg nach Schönenborn. Dort wurden die Kinder in einem Waldstück nahe des Sportplatzes schon von Frau Kiani und Elia zusammen mit dem Grünspecht Hans (dem Maskottchen des Naturmobils) erwartet. Nachdem die Waldregeln besprochen waren, machten sich die Kinder in Zweierteams auf die Suche nach Tierspuren. Dabei entdeckten sie unter anderem angeknabberte Tannenzapfen, Nüsse und Mauselöcher. Ausgestattet mit Lupengläsern konnten sie auch die kleinsten Waldbewohner aus der Nähe betrachten.
Wir bedanken uns bei Frau Kiani und Elia für den schönen Tag.

Sehen Sie Fotos hier!



Sitemap